Athletics and Recreation

Ölwechsel VW POLO 4 (9N) (wie Ölfilter und Motoröl wechseln) [AUTODOC TUTORIAL]

Ölwechsel VW POLO 4 (9N) (wie Ölfilter und Motoröl wechseln) [AUTODOC TUTORIAL]


Benötigte Werkzeuge:
Allzweck-Reinigungsspray
Steckschlüssel-Einsatz Nr. 19 Steckschlüssel-Einsatz Nr. 30
Ring-Gabelschlüssel Nr. 19
Ratschenschlüssel Drehmomentschlüssel
Ölablasswanne Trichter
Kotflügelschoner 1. Schrauben Sie die Öleinfüllschraube ab. 2. Heben Sie das Auto unter Verwendung eines Wagenhebers an oder platzieren Sie über einer Werkstattgrube. AUTODOC empfiehlt:
Das Fahrzeug muss auf ebenem Kiel sein und wenn es im Winkel ist, muss die Ablassschraube an der tiefsten Stelle sein. Alle Arbeiten sollten bei abgestelltem Motor ausgeführt werden. 3. Stellen Sie einen Altöl-Behälter mit mindestens 4 l Fassungsvermögen unter die Ablassöffnung. 4. Drehen Sie die Ablassschraube heraus.
Verwenden Sie Ring-Gabelschlüssel Nr. 19. 5. Lassen Sie das Altöl ab. AUTODOC empfiehlt:
Vorsicht! Das Öl könnte heiß sein.
Warten Sie, bis das Öl vollständig durch die Ablassöffnung abgeflossen ist. 6. Bereiten Sie einen Behälter für den alten Ölfilter vor. 7. Schrauben Sie den Ölfilter ab.
Verwenden Sie Stecknuss Nr. 30.
Verwenden Sie einen Ratschenschlüssel. 8. Legen Sie den alten Ölfilter in den Behälter. AUTODOC empfiehlt:
Rücken Sie den Behälter nach. Das Öl beginnt sofort durch die Ablassöffnung abzufließen, nachdem Sie den Ölfilter entfernt haben. 9. Reinigen Sie die Ölfilteraufnahme.
Verwenden Sie Allzweckreinigungsspray. 10. Schmieren Sie die Gummidichtung des neuen Filters mit einer kleinen Menge frischen Öls. 11. Schrauben Sie den neuen Filter in seinen Platz.
Verwenden Sie Stecknuss Nr. 30. Verwenden Sie einen Drehmomentschlüssel.
Ziehen Sie ihn mit 18 Nm Drehmoment fest. 12. Reinigen Sie den Bereich um die Ablassöffnung der Ölwanne. 13. Schrauben Sie die neue Ablassschraube ein und ziehen Sie sie fest. Verwenden Sie Stecknuss Nr. 19.
Verwenden Sie einen Drehmomentschlüssel. Ziehen Sie ihn mit 27 Nm Drehmoment fest. 14. Reinigen Sie den Bereich um die Ablassöffnung der Ölwanne. Verwenden Sie Allzweckreinigungsspray. 15. Senken Sie das Auto ab. 16. Entfernen Sie die Öleinfüllschraube.
Setzen Sie den Trichter ein. 17. Füllen Sie Öl durch den Einfüllstutzen in den Motor.
Erforderliche Menge an Öl: 3.2 l. AUTODOC empfiehlt:
Verwenden Sie das vom Hersteller empfohlene Öl. 18. Überprüfen Sie den Ölstand mit Hilfes des Ölmessstabs.
Füllen Sie Öl nach, falls nötig. Bitte beachten Sie!
Der Ölstand sollte zwischen den Markierungen für Minimum und Maximum liegen. 19. Installieren Sie den Öleinfülldeckel. 20. Befestigen Sie den Deckel des Öleinfüllstutzens. 21. Lassen Sie den Motor ein paar Minuten laufen.
Nachdem die Ölstands-Warnleuchte erloschen ist, stoppen Sie den Motor. 22. Überprüfen Sie den Ölstand 5 Minuten nach dem Anhalten des Motors, verwenden SIe einen Peilstab und fügen Sie – wenn nötig – Öl hinzu. Bitte beachten Sie!
Der Ölstand sollte zwischen den Markierungen für Minimum und Maximum liegen. Stellen Sie sicher, dass der Deckel des Öleinfüllstutzens richtig fest ist. Überprüfen Sie die Ablassschraube der Ablassöffnung und die Ölfilterdichtung auf deren Befestigung hin. Falls nötig, ziehen Sie sie vorsichtig nach.
Beachten Sie, dass die Ölstands-Warnleuchte, die unzureichenden Druck im Schmiersystem anzeigt, länger als gewöhnlich leuchten kann. Nach ein paar Sekunden wird das Öl alle Kanäle ausfüllen und die Leuchte erlischt. Um die Umwelt zu schützen, stellen Sie sicher, dass Sie die benutzten Filter an speziellen Rücknahmestellen entsorgen.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *